• Freecall 0800 - 11 00 500
  • info@schaedlingskontrolle.de

Bettwanzenbekämpfung

Bettwanzen sind trotz eines weltweit hohen Hygienestandards auf dem Vormarsch.

 

Bettwanzen (Cimex lectularius) werden meistens durch Reisegepäck, gebrauchte Möbelstücke oder andere Gegenstände verschleppt.

Immer mehr Anrufe erreichen uns, in denen von nächtlichen Stichen am ganzen Körper (gerade die unbedeckten Körperteile, wie z.B. Nacken, Gesicht, Arme, Knöchel etc.) berichtet wird.

Tagsüber verstecken sich die Bettwanzen in Ritzen von Möbeln oder Fußleisten, hinter Tapeten oder im Bettgestell.

Wie bekämpfe ich Bettwanzen?
Einen Bettwanzenbefall mit der Spraydose aus dem Baumarkt / Drogeriemarkt selbst zu beseitigen verläuft in vielen Fällen erfolglos ab. Von einer sogenannten Eigenanwendung raten wir grundsätzlich ab, gerade weil die Behandlung in den Schlafräumen stattfindet.

Bei einem Befall durch Bettwanzen hilft meist nur eine umfangreiche Schädlingsbekämpfung durch den professionellen Fachbetrieb.

Sind Schädlinge in Hotels, Pensionen oder Jugendherbergen aufgetreten? Oder haben Sie privat ein akutes Problem mit Bettwanzen? Rufen Sie uns an und wir unterbreiten Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

 

Lassen Sie sich jetzt beraten!

Wie erkenne ich eine Bettwanze?

  • Bettwanzen können ca. 4-6 mm lang werden.
  • Sie sind rotbraun und extrem flach.
  • Das Larvenstadium ähnelt in ihrem Aussehen stark den erwachsenen Wanzen, sie sind aber kleiner und heller gefärbt.
  • Die Eier sind weisslich und ca. 2,5 mm lang.